Golfer leben länger – fröhliche Spaziergänger auch!

Anders Ahlbom et al. vom Karolinska Institutet in Stockholm nennen ihr Paper im Scandinavian Journal of Medicine & Science in Sports „Golf: a game of life and death – reduced mortality in Swedish golf players„. Bei Lichte betrachtet kommt die Studie, die die Sterblichkeit der 300’000 schwedischen Golferinnen und Golfer untersuchte, zum Schluss: Regelmässig spazieren gehen und dabei eine gute Zeit mit Freundinnen und Freunden verbringen, ist gut für die Lebenserwartung. Intuitiv leicht nachvollziehbar. Die Schlagzeile „Golf erhöht die Lebenserwartung“ verkürzt die Sache aber vielleicht etwas gar sehr… Denn zum Spazieren und Freunde treffen, muss ich ja nicht einem Golfclub beitreten. Ausser, dass der Rahmen des Golfclubs vielleicht hilft, tatsächlich das regelmässig zu tun, wovon wir wissen, dass es uns gut tut.

Advertisements